Wiener FALTER bei Medienlügen mit dabei

medienluegen-ia

Daniela Brunner (Wiener „Falter“) verteidigt Medienlügen gegen Blogger-Kritik

Daniela Lobmueh

Deutsche Medien, allen voran ARD & ZDF, aber auch deutschsprachige Medien in Österreich, gefallen sich weiterhin darin, alle Kritik, die sie vor allem wegen ihrer Ukrainekriegs-Berichterstattung bekamen, totzuschweigen, abzuwiegeln, als russische Propaganda zu diffamieren. Wer prowestliche Tendenz- und Falschberichterstattung zur Ukraine kritisiert, wird als Kriegspartei im Medienkrieg hingestellt, aber diese billige Taktik hat sehr kurze Beine -so kurz wie ein Klick ins Internet der Blogs.

Viele dumme oder feige Journalisten stimmten in dieses Lied des Eigenlobes ein und betrieben Blogger-Bashing (etwa der Wiener Falter). Der Anti-Blogger-Hetzartikel vom Falter wird im Blog Konjunktion sehr schön bloßgestellt. Die Wiener-Journalistin Simone Brunner bedient alle Vorurteile und ideologischen Vorgaben der Mainstreammedien, sie lügt durch Weglassen und tendenziöse Verzerrung der Faktenlage. Das macht sie sehr raffiniert. Beispiel: Die ARD-Programmbeirat-Affäre. Bei Frau Brunner wird daraus EINE Beschwerde gegen die Taggesschau. In Wahrheit wurde die Tendenzberichterstattung der ARD-Nachrichtenredaktion über viele Monate aus dem internen Gremium heraus sorgfältig analysiert und an konkreten Beispielen Lügen nachgewiesen – bis hin zum Wegschneiden unerwünschter Zeugenaussagen, die durch gegenteilige Kommentare ersetzt wurden (es ging darum, ob Menschen in der Ostukraine Angst vor den Kiewer Truppen oder den “Prorussen-Separatisten” (ARD-Jargon) hätten).

Bedeutung und Hintergrund dieser Affäre wurden von Frau Brunner weggelassen, das ganze abgewiegelt (siehe Link auf mein Blog Jasminrevolution). Die größte Medienlügen-Affäre, die Vertuschung des faschistischen Massakers von Odessa, begangen an Gegner der Kiewer Junta, wird von ihr gleich ganz verschwiegen. Ansonsten macht sie Blogger mies, wo immer sie kann und versteigt sich in philosophische Argumentationen (“Postmoderne”, anything goes), die sie offensichtlich weit überfordern: Eine selbstkritische Reflexion des Wahrheitsanspruchs der Mainstreamer findet bei ihr nicht statt, sie kommt mit der uralten Relativismus-Masche als Vorwurf an die Blogger. Da wäre ihr der neue Artikel von Glenn Greenwald zu empfehlen (dt. auf Jasminrevolution: https://jasminrevolution.wordpress.com/2015/03/03/pressefreiheit-russia-tv-in-london-von-zensur-bedroht/), der zeigt, wie in Großbritannien Zensur ausgeübt wird – mit der Behauptung: Wir sind objektiv, die Russen nicht. Zur ARD-Rüge wg. Tendenzberichterstattung an Tagesschau/Tagesthemen usw. (nach dt. Rundfunkstaatsvertrag verboten):
https://jasminrevolution.wordpress.com/2014/09/18/ard-ukraine-propaganda-klatsche-vom-programmbeirat/

Auch wenn bezahlte Tendenzschreiberinnen sich auf den Kopf stellen und Galle spucken: Die Medienkritik geht weiter und sie kommt nicht nur aus Russland, auch wenn sie scheinbar die russische Partei im Ukrainekrieg ergreift. Dieser Eindruck entsteht jedoch nur, weil die deutschen Medien weiterhin ungehemmte Kriegspropaganda ventilieren: Gegen Moskau, gegen Putin und für USA und Kiew prowestliche Regierung Poroschenko/Jazenjuk. Wer die Tendenz- und Falschberichterstattung in dieser Sache kritisiert, wird als Kriegspartei im Medienkrieg hingestellt, um die berechtigte Kritik zu entkräften. Aber diese Taktik hat sehr kurze Beine -so kurz wie ein Klick ins Internet der Blogs.

7 Gedanken zu “Wiener FALTER bei Medienlügen mit dabei

  1. Ich finde es gut, dass ihr am Thema dranbleibt; wie breit und umfassend die Kritik ist, zeigt ja die Publikumskonferenz ( https://publikumskonferenz.de/forum/viewtopic.php?f=35&t=517&sid=ad24f075587c4e0974008ebadad19ac2 ), denn da wird auch aufgelistet was alles in der Berichterstattung IGNORIERT wurde. Am Falter-Artikel war zudem auffällig, dass die Autorin sich offenbar bewusst Leute gekrallt hat, die noch nicht so lange publizieren und die aus anderen Berufen kommen. Was für sich schon – und so, wie es aufbereitet wurde – ein impliziter Vorwurf an die ist, die sich im Netz kritisch artikulieren.

    In letzter Zeit hab ich ein paarmal mit Mainstream-Leuten geredet; nicht im Detail über Russland und die Ukraine, aber über die Durchsetzung von NATO-Interessen auch in Österreich und wie da mit Politikern umgegangen wird. Die Reaktionen waren recht interessant; auch das, was unabsichtlich preisgegeben wurde. Natürlich kann man das nur erreichen, wenn man lange recherchiert und exakt vorgeht, wenn man viel weiss und immer auf dem Laufenden ist, auch mit Akteuren zu tun hat. Daher kann ich allen nur raten, z.B. zu Diskussionen zu gehen, egal ob ihr euch denkt, dass da wieder jemand spricht, der vollkommen vernagelt ist. Es kann aber im Publikum gute Leute geben, oder ihr könnt Personen am Podium mit wichtigen Fragen konfrontieren….

  2. Der langjährige Spiegel-Online Journalist Vlad Dan Georgescu:

    “Es gibt auf dem Papier eine freie Presse. Aber das ist Makulatur. Weil letzten Endes jeder kritische Artikel oder jedes kritische Thema,dass bestimmte Interessensgruppierungen tangiert, einfach nicht erscheint, nicht publiziert wird, abgelehnt wird. Und deswegen bin ich auch der Meinung, dass dieser Begriff der Lügenpresse gar nicht zu trifft oder eher noch sogar ein Kompliment wäre. Eine Lüge wäre, wenn man überhaupt etwas schreibt. Das ist eine Zensur die offiziell ja nicht existiert, aber eine Zensur die ganz ganz perfide funktioniert. Indem man jemand einfach die wirtschaftliche Existenz, jener, die kritisch berichten wollen zerstört.”

  3. An alle die es angeht,

    warum haben wir Krieg in der Ukraine und Sanktionen
    gegen Russland ?

    Vor kurzem war der ranghöchste General für die
    Sektion Europa in der Ukraine und besuchte verwundete
    Soldaten der ukrainischen Armee im Krankenhaus.
    Dabei hielt er demonstrativ eine Medaille in die
    Kamera. Es war eine SHAEF-Medallie.

    https://www.youtube.com/watch?v=KjjF7g88_2s (Ab Minute 2:55)

    Der Hintergrund ist: Auch die Ukraine unterliegt
    bis zu einem Friedensvertrag für den WK I noch
    dem SHAEF-Vertrag der Alliierten. Art. 52 besagt:
    Kontrolle und Beschlagnahme von Vermögen
    in den ehemals besetzten Gebieten. Die USA
    als Hauptalliierter holen sich zur Zeit was ihnen
    nach diesem Vertrag „zusteht“.
    Das funktioniert nur, weil die Bevölkerung in der
    Ukraine nicht weis was gerade gespielt wir.

    Russland hat im Jahr 1917 / 18 einen Umbruch
    erlebt. Lenin brauchte für seine Aktion dringend
    Geld. Das bekam er auch von Warburg und Co.
    Allerdings nicht umsonst. Die Zentralbank ist
    bis heute in Russland privat. Das heißt: Jeder
    geschaffene Rubel muß mit Dollar hinterlegt werden.

    Dieser Vertrag läuft nach 99 Jahren in kürze aus.
    Russland will den Vertrag nicht verlängern. Damit
    wäre Russland nämlich wieder voll souverän !
    Russland könnte wieder eine staatliche Zentralbank
    schaffen. (Das Kennzeichen für souveräne Staaten)

    Exklusivinterview mit Federov | 24. Dezember 2014

    Die Banken im Besitz der Gläubigerfamilien wollen
    aber unbedingt die Verlängerung des Vertrages.
    Im Augenblick wird deshalb Druck auf Russland
    ausgeübt !

    Wenn wir nicht aufpassen, können diese Maßnahmen
    in einem großen Krieg enden. Den Gläubigerfamilien
    war das schon beim WK I und der Fortsetzung im
    Jahr 1939 egal. Sie verdienen seit langer Zeit sehr
    gut an den Kriegen. Dieser Krieg würde zum größten
    Teil unser Land betreffen. Die Alliierten haben ihre
    Zentrale und den zentralen Umschlagplatz bei uns !

    Wie können wir diese Gewalt und Kriegsspirale
    durchbrechen ?

    Das ganze Gebäude der Gläubigerfamilien beruht
    auf dem Vertragsrecht. Wenn Verträge keine Gültigkeit
    mehr haben – bricht ihr Gebäude ein.

    Der für uns günstige Vertrag ist die Haager
    Landkriegsordnung aus dem Jahr 1907. Dadurch
    sind die Staatsangehörigen der Bundesstaaten
    geschützt. Das bestätigt auch der SHAEF-Vertrag !

    Wenn wir den Friedensvertrag für den WK I erbitten,
    kann das nicht einfach nach fast hundert Jahren
    abgelehnt werden.
    Wenn wir den Friedensvertrag für den WK I haben,
    sind alle Verträge nach 1918 für uns nicht existent.
    Auch der SHAEF-Vertrag verliert seine Gültigkeit und
    damit der Krieg in der Ukraine, in Libyen usw.

    Wir können diese Kriege sofort durch die
    Friedensregelung zum WK I beenden. Deshalb:

    Steht auf für den Weltfrieden !
    Вставайте за мир во всем мире !

    Stand up for world peace !

    Gemeinde Neuhaus in Westfalen

  4. neues negativ-highlight aus österreich: hans rauscher (zuvor „kurier“, fiel durch zb durch kommentare auf, in denen er guantanamo bejubelte) im „standard“:

    http://derstandard.at/2000012600624/Der-grosse-Meinungskrieg-im-Internet

    Besonders im deutschen Sprachraum, aber auch im englischen wimmelt es nur so von Websites und Blogs, die behaupten, die „Wahrheit“ (im Gegensatz zur „Lügenpresse“ und den „Mainstream-Medien“) zu verkünden – und doch nur absurde Verschwörungstheorien verbreiten. Manche davon sind ganz klar Desinformationsvehikel diverser Regierungen und Interessengruppen, manche sind selbstgebastelt von Überzeugungstätern, manche sind kommerzielle Unternehmen, die einen Markt entdeckt haben.
    Die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ klagt: „Das Netz droht von einem Medium der Information zu einem Vehikel der Desinformation zu werden. Wer sucht, der findet für jede noch so abwegige Ansicht eine Theorie.“

    – so in der tonart geht es weiter, und er nimmt einen in wien lebenden russen als aufhänger, der regelmässig an journalisten mailt und in der signatur neben zahlreichen webseiten (die für rauscher dadurch unter generalverdacht geraten) diese worte hat:

    NEIN zu NATO / NEIN zu EUSA der Konzerne und Generäle

    Sie (die NATO/CIA-treuen Medienhuren) luegen wie gedruckt.   Wir drucken wie sie luegen:    

    – – er behauptet damit, dass die, die er dann aufführt, auf seiner linie seien – zum teil sind es webseiten, die nicht sorgfältig recherchieren, teils aber ganz einfach die plattformen jener, die mit langer erfahrung argumentieren, aber im mainstreamm nicht vorkommen.

    ich habe in mehreren postings links hinterlassen, die ich empfehle, deutschsprachige und amerikanische, und versucht, namen zu deponieren, die im standard nicht vorkommen; es ist mir nur mit einem posting gelungen, das auf willy wimmer hinwies; alles andere fiel der zensur zum opfer….

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s