SPD kriegt die Merkel-Raute, Schulz ein fettes Amt

Hannes Süß bilderbergerclublogo

Raute: geom. Figur, spätmittelhochdeutsch „Rute“. Groko-Propaganda hat es vorbereitet, SPD belügt Wähler und Mitglieder. Martin Schulz bricht Wort und kassiert fette Minister-Pension, Scholz macht den Schäuble… Oder alles doch nur Bilderberger-Scharade für die große Personal-Rochade von Merkel zu Bilderberger-Darling Jens Spahn? Reichsbürger haben Angst vor Merkel-Putsch von oben.

Bild Martin Schulz: Christallkeks / CC-BY-SA-4.0; Bild Olaf Scholz: Frank Schwichtenberg / CC-BY-3.0; Bild Horst Seehofer: Ralf Roletschek / CC-BY-3.0

Ist das wahr? Es behält die SPD das Außenministerium und bekommt das Finanzministerium für ihren Hamburger Dorf-Schulz (der „Held vom G20-Gipfel“) dazu -Schäuble schiebt ab in ein höheres Amt… Gerangel soll es um das Ministerium für Arbeit und Soziales gegeben haben, das aber schließlich ebenfalls an die SPD fiel. Die Bild-Zeitung wollte wissen, dass der bisherige SPD-Außenminister Gabriel (der „Held von Athen“) seinen Posten zugunsten des SPD-Vorsitzenden Martin Schulz räumen wird. Für Schulz-Effekt-Schulz, der vorher mehrfach geschworen hatte, keine Kabinettsposition unter Merkel einnehmen zu mögen.

Somit stehen nun aktuell 463.723 SPD-Mitglieder vor der Wahl, sich in einer Urabstimmung für oder gegen den Koalitionsvertrag zu entscheiden. Bedenkt man die Mitgliederstruktur der stark von Angehörigen des öffentlichen Dienstes geprägten SPD und die Urabstimmung 2013, scheint eine Zustimmung wahrscheinlicher. Gegner einer großen Koalition konnten mit dem Slogan „Tritt ein, sag nein“ trotzdem über 20.000 Gesinnungsgenossen dazu überreden, neu in die SPD einzutreten, um gegen die Koalition zu stimmen. Weil sich die Koalitionsverhandlungen verzögerten, könnte auch die Auszählung des Mitgliederentscheids später als ursprünglich geplant erfolgen. Als wahrscheinlicher Termin gilt das Wochenende vom 3./4. März und Andrea Nahles reibt sich schon die Hände, weil sie glaubt, in vier Jahren kann sie Merkel beerben…

Reichsbürger sehen Regierungskriminalität

Auch im Reichsbürgermilieu (so eins existiert) graust es vor der Groko, aber aus den falschen Gründen. Man meint, Merkel wurde 2005 als Kanzlerin bestimmt, beschlossen auf dem Bilderbergertreffen im Dorint Sofitel Seehotel Überfahrt in Rottach-Egern am Tegernsee vom 5.-8. Mai 2005. Schröder musste demnach quasi gegen sich selbst einen Misstrauensantrag stellen, auch er war auf diesem Treffen. Die westlichen Machteliten der sog. Bilderberger beschließen jedes Jahr auf ihren Treffen, was sie zur Umsetzung ihrer Ziele in der Welt planen -soweit ganz richtig. Politisch oft weit rechtsstehend fallen Reichsbürger aber zuweilen auf die Mainstreamer herein, die auch hier bei der Groko wieder die Themen Migration, Flüchtlinge in der Aufmerksamkeit hochpeitschten: Wasser auf die Mühlen von AfD & Co., die nur auf eine Koalition mit der ihnen schon gleichenden CSU und der ihr Fähnchen in jeden Wind hängenden CDU lauern (Modell Wien).

Tatsächlich sind ein oder auch zwei Millionen Neubürger für ein reiches Land leicht zu integrieren (verglichen mit armen Ländern wie Libanon oder Jordanien, die mehr Asylanten aufnehmen): Einfach Steuern bei den oberen 10% eintreiben, die sich seit Jahrzehnten drücken und nur schamrotzen, und Lehrer einstellen. Doch die Sorgen vieler Menschen, vor allem im Osten, klingen dagegen so:

Die installierten Vasallen und Hofnarren bekommen ihre Order. Beispiel Deutschland: Putsch von oben – Angela Merkel löst das Rechtssystem auf. Es findet ein permanenter Gesetzesbruch von oben statt, mit dem was hier in Deutschland durch Merkel und Vasallen betrieben wird.
Im Prinzip wurde das Rechtssystem von oberster Stelle aufgehoben, von der Bundeskanzlerin Angela Merkel, als sie diese “Flüchtlinge”, besser arglistig Umgesiedelte am 4. September 2015 durchgewinkt hat, denn das ist rechtlich nicht möglich, denn das sind illegegale Einwanderer, es handelt sich also um illegale Einwanderung und wenn jemand dazu Beihilfe leistet oder anstiftet, der macht sich strafbar.
Angela Merkel wurde ja auch von unerschrockenen Kritiker als oberste Schleuserin betitelt.
Das ist ja ganz erstaunlich für die Verfasstheit dieser Republik, dass eine einzelne Person eine solche Entscheidung treffen kann, warum auch immer, und der gesamte Apparat bricht mit ihr die Gesetze, es ist somit ein völliges Abdanken des Rechtstaates und das genau ist absolut erschreckend.
Das ist praktisch eine Revolution, ein Putsch von oben, auch der frührere Verteidigungsstaatssekretär Willi Wimmer, hat das so genannt ! (Leserpost an Jasmin)

Hier mischen sich berechtigte Sorgen um die Machenschaften der Bilderberger, Gladio & Co. mit einer medial geschürten Angst vor Flüchtlingen (so nannte man früher mal Deutsche, die nach Westen vertrieben wurden) und Migranten. Schade. Probleme gibt es mit Migranten. Aber die gibt es auch mit z.B. Nazis. Oft sogar ganz ähnliche -junge, ungebildete Männer, die ihre Wut nicht kontrollieren können und verwirrt herumlaufen, weil ihnen vernünftige Perspektiven fehlen. Diese noch naiven Suchenden und Zornigen fallen auf Scharlatane aller Art herein, besonders, wenn sie ihnen Sündenböcke präsentieren. Da hilft nur mehr Bildung, auch Charakterbildung zur Menschlichkeit… und deshalb machen IWF, Rockefeller and friends auch als erstes Sozial-, Bildungs- und Gesundheitswesen kaputt, wenn sie ein Land steuern wollen: Sie lieben das Volk arm, dumm und krank.

Siehe:

Seehofer und Pegida: Wie faschistisch ist die CSU?

Advertisements

5 Gedanken zu “SPD kriegt die Merkel-Raute, Schulz ein fettes Amt

  1. Schön, dass Sigmar Gabriels BILD-Hetze, mit der er Syriza 2015 am entscheidenden Punkt in den Rücken fiel, nicht vergessen wurde. Obwohl Gabriel vorher Tsipras und Varoufakis Solidarität der deutschen Sozis vorgeheuchelt hatte, stimmte er damals in die „Pleite-Griechen“-Kampagne mit ein. Zwei Wochen später musste Tsipras der Erpressung mit Finanzterror nachgeben, Varoufakis trat verbiittert zurück und bezeichnete Gabriel als miesesten Politknecht der Geldeliten in der ganzen Euro-Kamarilla.
    Damit gewann die Kapitalseite mal wieder einen wichtigen Propagandakrieg und damit die Schlacht um Athen -uns allen (die wir nicht zu den 1% Schmarotzern oder ihren 10% Schergen gehören) wird dies noch leid tun…
    Wer hat euch verraten? Sozialdemokraten!

    • Süß gegeben diesen Sozikraten, dann zog Schulz auch noch den Schwanz ein. Wollte wohl nicht als „der Mann mit den Haaren im Gesicht“ (so hetzte sein Konkurrent Gabriel gegen ihn, angeblich ein Zitat vom Sozi-Töchterchen)

    • SPD liegt in neuesten Umfragen bei 16 % – einen Punkt mehr als die AfD, die bei 15 % liegt. Und trotzdem ist es möglich, dss diese VolksZERtreter-Partei mitregiert, Merkel schafft das. Das Land wird komplett RUINIERT.
      ALLES MERKEL:
      Grüne=Merkel
      Linke= Merkel
      SPD = Merkel
      CSU = Merkel
      CDU = Merkel
      FDP = Merkel

  2. Wahlverlierer verlieren auch in Umfragen immer weiter. AfD steigt auf 15 Prozent – Veröffentlicht: 06.02.2018 – GroKo hat laut Umfrage keine Mehrheit mehr
    Wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre, könnten die sogenannten Volksparteien nicht einmal mehr miteinander eine Regierung bilden. Das ganze aktuelle Hin und Her und das Gezerre um die Posten in einer Großen Koalition wäre hinfällig.

    Die Union und die SPD gehörten bei der Bundestagswahl im September 2017 zu den großen Verlieren. Die Union brachte es zusammen auf 32,9 Prozent, die SPD gerade einmal auf 20,5 Prozent. Diese Resultate waren sowohl für Merkel und ihre Truppe wie auch für Schulzens »Garde« mehr als nur eine Ohrfeige. Vor allem bei der SPD war von einem Debakel die Rede; man sei vom Wähler abgestraft worden, hatte man sich noch am Wahlabend eingestanden. Doch man habe den Wählerwillen verstanden und werde in die Opposition gehen, um sich dort neu aufzustellen, posaunte Schulz lauthals in die Mikrophone. Was des Schulzens Ankündigungen wert sind, sieht man ja aktuell.

    Allerdings ist der Wähler nicht länger bereit, sich von Merkel, Seehofer oder Schulz auf den Arm nehmen zu lassen. Die Union schafft in einer INSA-Umfrage aktuell mit Mühe noch die 30-Prozent-Hürde. Seit September 2015, dem Tag des widerrechtlich angeordneten Wegfalls der Personenkontrollen an den deutschen Grenzen, hat Merkels Truppe somit ein Viertel ihrer Wähler vergrault. Das gilt auch für die CSU, wobei der Aderlass bei der bayrischen Schwesterpartei sogar noch größer ist.

    Viel dramatischer ist der Verlust bei der SPD. Im September 2015 lag sie noch bei rund 25 Prozent, bei der Bundestagswahl im September 2017 fuhr sie das eingangs erwähnte schlechteste Resultat in der Geschichte ihrer Partei bei Bundestagswahlen ein und die Wortbrüchigkeit von Schulz, Nahles, Stegner und Konsorten sorgt jetzt dafür, dass gerade einmal noch 17 Prozent ihr Kreuzchen bei der SPD machen würden. Ein Desaster.

    Sieger der aktuellen Umfrage ist die AfD. Sie erreicht 15 Prozent Zustimmung und setzt dazu an, die SPD ein- und vielleicht sogar zu überholen. Seit dem September 2015 hat die AfD ihren Stimmenanteil verdreifacht und kann trotz Anfeindungen, Diskriminierungen, Diskreditierungen, Beleidigungen und Angriffe gegen Parteimitglieder, gewählte Repräsentanten und die Wähler der AfD im Allgemeinen sich permanent verbessern. Der Abstand zur SPD auf Bundesebene war mit zwei Prozent noch nie so gering wie aktuell.
    http://www.freiewelt.net/nachricht/groko-hat-laut-umfrage-keine-mehrheit-mehr-10073496/

    Der Familiennachzug ist nur das kleine Vorzeichen einer Masseneinwanderung Berlin, den 08.02.2017
    Sehr geehrt…..,
    die Union und SPD haben sich geeinigt, den Familiennachzug zum 01.08.2018 wieder aufzunehmen. Dies ist eine fatale Entscheidung für unser Land. 1000 Menschen sollen dann Monat für Monat zusätzlich nach Deutschland kommen. Zusätzlich zu den hunderttausenden Migranten, die nach der indifferenten Feststellung der GroKo Jahr für Jahr nach Deutschland einwandern werden. Unter dieser enormen Belastung ächzt unser Land. Dem Politik-Establishment ist das allerdings schlichtweg egal. Wenn wir nichts unternehmen, wird es 4 Jahre so weiter gehen. 4 Jahre, die Deutschland weiter zu seinem Nachteil verändern (entstellen) werden. So kann und darf es nicht weiter gehen. Fordern wir heute vereint ausgewählte Abgeordnete der CDU/CSU auf, von ihrem fatalen Kurs Richtung Eisberg und Untergang abzuweichen. Ihre Stimme kann genau dies bewirken.

    Der Familiennachzug ist nur ein weiterer Mosaikstein in der derzeitigen Krise. Auch künftig ist jede Zurückweisung von „Schutzsuchenden“ ausgeschlossen. Und das auch, wenn der Richtwert von 220.000 Migranten pro Jahr überschritten wird. Eine Zurücküberweisung an Grenzen findet nicht statt und wird es mit Union und SPD auch künftig nicht geben. Die anfangs großen Töne der CSU haben sich in Schall und Rauch aufgelöst.

    Zeigen wir den Politikern mit aller Entschiedenheit, daß wir die Entscheidung zum Familiennachzug nicht hinnehmen. Versenden Sie über unseren Abgeordnetencheck zahlreiche Petition an die Volksvertreter. Das Establishment soll wissen, daß wir ein „weiter so“ in der Flüchtlingsfrage nie und nimmer akzeptieren werden. Behalten wir auch im immer Hinterkopf, daß im Herbst dieses Jahres Landtagswahlen in Hessen und Bayern stattfinden. Bitte unterstützen Sie uns zahlreich und erzählen Sie auch Ihren Mitbürgern von unserer großen Aktion. Gemeinsam können wir die Wende zum Wohle Deutschlands herbeiführen.

  3. Aus dem Heft Nr. 28 der Wissenschaftlichen Reihe Institut für Staatspolitik – von Thor v. Waldstein
    Bundesverfassungsrichter a. D. Udo Di Fabio:
    „Ein offener Staat, der die Disposition über seine Grenzen aufgibt, wird kein Staat bleiben können.
    Der Staat des Grundgesetzes löst sich von allem Heroismus staatlichen Denkens, von jeder Staatsmetaphysik und begründet ihn reine funktionell als den notwendigen Ordnungsraum, damit alle Bürger sich unter Achtung ihrer Würde frei entfalten können und jeder Mensch im Staatsgebiet human behandelt wird.

    Doch das die Universalität der Menschenrechte sich im grundrechtlichen Raum entfalten kann, bedarf es der Partikularität eines prinzipiell abschließbaren Staatsgebietes. Das lehrt bereits die klassische Drei-Elemente-Lehre, die den Staat charakterisiert als beständige Herrschaftsgewalt über die Bewohner eines definierten Gebietes.
    Formal gesehen, entscheidet unter den Bedingungen demokratischer Selbstregierung die Mehrheit darüber , wer eingebürgert wird und wer sich auf dem Territorium rechtmäßig aufhalten darf.
    Gerade an diesem Punkt der Einschätzung, wann die Verfassungsvoraussetzungen durch Überlastung der Infrastruktur oder durch kulturelle Fragmentierung gefährdet sind, ist Deutschland heute deutlich offener und risikobereiter als andere. Es steht gemeinsam mit einigen wenigen Ländern wie Schweden an der Weltspitze der Aufnahmebereitschaft……

    ….Ohne Grenzen und des offenen Verfassungsstaates, Begrenzbarkeit entfällt eine zentrale Voraussetzung des offenen Verfassungsstaates, ein funktionell beherrschbarer Personenverband zu sein, schon um seine Schutz- und Ordnungsfunktion berechenbar zu gewährleisten.
    Niemand kommt um diesen dialektischen Widerspruch zwischen Öffnung und Begrenzung herum, weder theoretisch noch faktisch…….
    Ohne intakten Verfassungsstaat, und das möglichst weit verbreitet und als Modell funktionsfähig, gibt es keine Aussicht auf den aufrechten Gang des Menschen und den Schutz der Schwachen.“
    —————————————————————————————————————–
    Roger Köppel
    „Europa wird derzeit nicht von Flüchtlingen, sondern von Arbeits- und Sozialmigranten überschwemmt.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s