Die Scheiße fressen die anderen –Zur Sozialpsychologie des Ökos

Nora Drenalin und Gilbert Perry c0836-gruenenein

Sie essen nur Öko-Wildlachs aus anthroposophischer Aquakultur, Transfair-Schokolade, vom Dalai Lama gesegnet, oder Biofleisch von glücklich geschlachteten Lämmern. Aber für Politik interessieren sie sich nicht. Nicht mehr. Denn vor 30 Jahren haben sie gegen Atom demonstriert –ob Waffen oder Kraftwerke wissen sie nicht mehr so genau.

Heute wählen sie alles, wo „grün“ drauf steht, ob im Laden oder an der Wahlurne. Und kreisen selig um ihren mit teuren Öko-Sweets gemästeten Bauchnabel: Öko-Sweets, von denen ein Riegelchen mehr kostet, als Hartz-4 Kindern den ganzen Tag zum Essen bleibt. Ob Armeleute-Kinder hungrig zur Schule gehen interessiert die Öko-ZynikerInnen aber nur insoweit, als deshalb womöglich der Unterricht gestört wird und ihr eigener wertvoller Öko-Nachwuchs im Abitur den begehrten Notenschnitt verpassen könnte.

Hartz 4 und Rotgrün unter Schröder vergessen

Verantwortlich dafür fühlen sich Ökos nicht, weil sie vergessen haben, dass die von ihnen an die Macht gewählten Grünen Hartz 4 eingeführt haben. Dass mit Hartz 4 das Existenzminimum gesenkt wurde und Rotgrün unter Kanzler Schröder zugleich Einkommen- und Erbschaftssteuer für reiche Leute reduziert hat, wissen sie nicht. Von der Rüge der UNO an die Adresse der Regierung in Berlin für die Verletzung sozialer Menschenrechte durch das Hartz 4-Regime haben sie nie gehört. Dass Rotgrün unter Vize-Kanzler Joschka Fischer die Finanzwelt dereguliert und damit einer Orgie der Geldgier das Tor geöffnet hat, die 2008 in der Finanzkrise gipfelte, wissen sie nicht. Dass die Grünen mit ihrem ÖPP-Gesetz (Öffentlich-Private-Partnerschaft) den neoliberalen Deregulierungs- und Privatisierungswahn auf die Spitze getrieben und die Staatskassen noch mehr ruiniert haben –sie wissen es nicht.

Ökos morgen: „Davon haben wir nichts gewusst.“

Dass ab Ende der 90er die Führung der Grünen jeder noch so perfiden neoliberalen Ausbeutungs-Idee der Bertelsmann-Stiftung hinterher gelaufen ist, wissen die Ökos nicht (z.B. ÖPP, Bildungsabbau, Hartz 4). Dass dies unter Propaganda-Feuerschutz der Bertelsmann- und Springer-Medien geschah, mithilfe zynischer Hetzkampagnen gegen Arbeitslose, Arme, Kranke und andere Sozialhilfe-Empfänger, die Ökos wissen es nicht. Am wenigsten wissen sie, dass heute die grüne Böll-Stiftung sich zum Hauptakteur der Ukraine-Propaganda hat machen lassen –im Einklang mit den EU-Osterweiterungsplänen der Bertelsmann-Stiftung. Ihren Kindeskindern werden sie eines Tages dasselbe sagen, was ihre Nazi-Großeltern ihnen einst über Hitlers Verbrechen erzählten: „Davon haben wir nichts gewusst.“

In einem medienkritisch und aufklärerisch daher kommenden Greenpeace-Artikel über Ukraine-Medienlügen „Die Wahrheit stirbt zuerst“greenpeace-logo2 erfahren die grünbewegten Ökos auch nichts über all dies. Sie werden von Greenpeace nur mit ein paar entschärften kritischen Häppchen gefüttert, die ihr neoliberales Weltbild nicht gefährden. Denn sie sollen weiter im Tal der Seligen ihre Ablasszahlungen im Bioladen (und natürlich an Greenpeace) leisten. Die ZynikerInnen unter den Ökos haben ohnehin schon lange den Kampf für eine bessere Welt aufgegeben und denken nur noch an ihre eigene gesunde Ernährung und den Endsieg ihrer Sprösslinge im sozialdarwinistischen Kampf gegen die Massen der verelendeten Hartz-4-Kinder. Die Scheiße fressen die anderen.

Zur Propagierung sozialdarwinistischer Menschen- und Weltbilder siehe Nora Drenalins Medienanalyse der US-Zombie-Serie „Walking Dead“

 

 

21 Gedanken zu “Die Scheiße fressen die anderen –Zur Sozialpsychologie des Ökos

  1. Ein Spruch aus den 60er Jahren :
    „Wer Pisse säuft und Scheiße frisst hat immer dicke Backen“.
    Das Grüne Gesindel sollte man auf den Mond schießen, sie zerstören kaltblütig unser Land, indem sie sich selbst die Taschen voll stopfen. In Hamburg wurde das Kohlekraftwerk von einer GRÜNEN Senatorin genehmigt. Kein Bundesgrüner hat sich darüber erregt, obwohl es kurz vorher noch hieß :“ Kohlekraftwerke sind Dreckschleudern“. Wenn der BETRAG stimmt, ist bei den Grünen alles möglich.
    Mir wird immer klarer, warum sich Bastian und Kelly umgebracht haben.

    MfG grillbert aus Hamburg.

    • Die Grüne ansich ist schon korrupt. Auf ihre Alibi-Linken wie Ströbele kann man sich wenigstens noch verlassen, aber wächst da was nach? Die jungen Grünen sind doch alle nur ÖkokarrieristInnen mit energiesparsamer Hohlbirne.

  2. Naja…Ich bekomme H4 und kann mich dennoch sehr Gesund Ernähren.Das Entscheidende ist wie mir scheint,der Zugang zu Information.Wenn ich mich also über die richtige Ernährungsweise Informieren kann,dann kann ich,wenn ich kann,eine Entscheidung treffen die mich dazu befähigt,mich richtig zu Ernähren.

    Wenn ich allerdings mein weniges Geld etwa für Alkohol Zigaretten oder teure Billignahrung ausgeben möchte,schwindet mein Geld schneller dahin als ich „Die anderen sind Schuld“ sagen kann.

    Wer Reich ist,muss aber nicht Notwendigerweise etwas von Gesunder Ernährung Verstehen.Genauso wie jemand der Arm ist,sich nicht schlecht Ernähren muss.

    In dem Artikel scheint jede Menge überflüssiger Wut enthalten zu sein.Unterzuckerung tut nicht gut…

    • Hach ja. Und ich bin im Pappkarton aufgewachsen und doch ein guter Mensch geworden.
      Du hast nicht verstanden, dass dieses Stereotyp in deinem Kopf (H4-Proll, saufen, rauchen, Kinder verwahrlosen vor der Glotze) da nicht zufällig hineinkommt. Das ist Ergebnis der Medienmaschine oder glaubst du, Bertelsmann RTLt dich zufällig mit den ganzen Proll-Bashing-Shows voll?
      Ziel: Volk spalten, ausbeuten, absahnen -so einfach kann mans sagen (Marxisten reden mehr dazu, sagen aber dasselbe).

      • Tatsächlich ? Im Pappkarton ? War sicher nicht besonders gross das Ding ^^

        Hab schon von Leuten gehört die ziemlich klein sind und nicht über ihren Tellerrand gucken können.

    • Sorry bin auch H4 (Aufstocker mit Kind), Mit etwas mehr Geld würden wir uns sicher gesünder ernähren
      Wer hat dich bezahlt sowas zu schreiben

    • Sorry bin auch H4 (Aufstocker mit Kind), Mit etwas mehr Geld würden wir uns sicher gesünder ernähren
      Wer hat dich bezahlt sowas zu schreiben

  3. Öko-Wildlachs und Biofleisch war gestern.
    Heute sind die Grünen nicht nur gegendert, sondern auch veganverschwult. Da kommt kein „totes Tier“ mehr auf den Teller, und überhaupt nix, was mit Tieren zu tun hat.

    • Denk ich mir auch oft. Beispiel “ Amelie · 11/11/2014 um 11:02 ·“ Solche Leute, fast ausschließlich Frauen, die den Kopf voller Desinformation haben und sich immer einmischen müssen und damit jegliche konstruktive Diskussion abwürgen.
      Einfach mal die Klappe halten wenn man nichts anderes zu sagen hat als das was jeden Tag aufs neue umformuliert in den Massenmedien steht. Würde solchen Leuten gut stehen, wäre ein Zeichen von Selbstdisziplin, immerhin! Beim zuhören könnte man dann sogar noch etwas wissenswertes lernen…

  4. Sie vergessen die grüne Umvolkungspolitik, den grünen Asylwahn, Islamkuschelei (im Gleichschritt mit entsprechender politischer Kuscheljustiz für diese Klientel), die Ausbeutung und Verblödung des ganzen Landes mit dem Klimaschwindel und allem was da angehängt ist (Hausdämmung, EEG / Energiewende, Co2-Abgaben, zum Profit der entsprechenden Lobbygruppen, bei gleichzeitiger Endindustrialisierung) und US-Hörigkeit.

    • Hui, da hat einer das blonde Arierkindlein mit dem zu heißen Bade ausgeschüttet: Weil uns die Mainstream-Journaille oft die Hucke vollflunkert, heißt das aber nicht, dass nun alles von A-Z gelogen sein muss.
      CO2-Klimawandel ist leider wohl real (deshalb reden die ja nicht mehr von „Klimakatastrophe“, um uns ruhig zu halten) -siehe Flut-Dürre-Sturm-Meldungen, stetig steigende Temperatur nebst nach Norden vorrückenden verseuchten Zecken bei uns. Endindustrialisierung hätten die USA dabei wohl gern, deshalb haben sie unserer technisch führenden Windkraft Firma Energon ja damals auch die Baupläne geklaut und Patente in USA erschlichen. „Umvolkung“? Steht nicht im Duden, klingt aber nach gestern. Die Gebuhrtenrate sinkt bei Deutschen nun mal (Asylbewerber und als „Wirtschaftsflüchtlinge“ diffamierte Einwanderer werden also dringend gebraucht). Könnte das an den Nazis liegen? Wo die Nazidichte hoch ist (Ostdeutschland) ist die Gebuhrtenrate besonders niedrig. Sind die Nazis zu großen Teilen schwul? (Sei ihnen vergönnt, keine moralisierenden Einwände, reißt aber Lücken in die Demographie) Oder so in hassverblendeten Neurosen versackt, dass normale Beziehungen mit Frauen nicht mehr laufen?
      Dass hier auf Jasminrevolution einer über „Islamkuschelei“ wettert ist aber schon ein Widerspruch, oder? Die Hetze gegen Moslems ist ja wohl nichts besonders Kluges. Darum kommt sie ja auch von Antideutschen der enthirnten Teile der Antifa, die ohne kritisch nachzufragen alles aus Washington und Israel nachplappern: Die bösen ISIS, Taliban, Alqaida-Moslem-Islamisten sind Kreaturen der CIA, wie jeder klar denkende Mensch leicht erkennen kann. Der Islam wurde von der CIA nach Ende des Kalten Krieges als Ersatz-Feindbild für die bösen Sowjets aufgebaut. Und ihre anti-sowjetischen Taliban-Terroristen aus Kabul konnten sie so gleich Weiter-Recyclen.
      Also, Kumpel, keine Angst vor „Umvolkung“, auf unsere Kultur kommts an, nicht auf die Gene. Lies Kant und Goethe und dann geh hin und erkläre einem Moslem, warum deutsche Weisheiten auch ganz gut sind und der Koran nicht alles erklären kann🙂

      • Bezüglich CO2 sind Sie schlecht informiert !
        Ev. rufen Sie mal folgendes auf :
        „Liste der Entschuldigung für den „Erderwärmungs-Stillstand“

        MfG. grillbert aus Hamburg.

    • sehr genau. Und der blöde Volksmichel der schaut lieber weg. Wie im Artikel erwähnt, diese verweichlichte Schicht kann man abhaken. Die Revolution/die Verweigerung des einzelnen muss von ganz Unten kommen.

    • Ihr sprecht mir aus der Seele. So lange die Menschen nicht verstehen, dass es nicht einem ohne den anderen wirklich gut gehen kann, sehe ich schwarz. Niemals will ich es mir gut gehen lassen, ohne etwas für die zu tun, denen es schlecht geht. Und damit meine ich keine bequeme Geldspende.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s